Sie befinden sich hier:

(Digital) Employee Experience – Definition & Strategie

Digital Employee Eyperience

Wie sieht der Mitarbeiter sein eigenes Unternehmen? Darum geht es im Rahmen der (Digital) Employee Experience, mithilfe von HR und passenden Software-Lösungen kann die Mitarbeiterzufriedenheit enorm gesteigert werden.

Im Prinzip handelt es sich hierbei um ein zur Customer Experience äquivalentes Konzept. Hier geht es nicht um die Kunden, sondern um die Perspektive der Beschäftigten. Wer so die Zufriedenheit seiner Teams im Unternehmen steigern kann, erhöht deren Engagement und damit letztlich die Produktivität. Daher ist es heute so wichtig, an einer als positiv erlebten Unternehmenskultur zu arbeiten.

Was ist (Digital) Employee Experience?

Die Employee Experience ist ein Konzept mit hoher Relevanz für die Arbeit des HR-Managers. Sie umfasst alle Erfahrungen, die Mitarbeiter mit ihrem Unternehmen sammeln und reicht bis zur emotionalen Ebene. Mit dem Onboarding beginnt sie und erstreckt sich auf alle Prozesse, in die Ihre Mitarbeiter eingebunden sind. Sie ist geprägt durch die täglichen Aufgaben des Angestellten und dadurch, wie er diese erlebt. Damit gilt sie als Schlüsselfaktor für eine hohe Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter. Mit glücklichen Teams lassen sich die gesteckten Ziele leichter erreichen.

Zu unterscheiden ist die (Digital) Employee Experience vom Mitarbeiter-Engagement. Bei einem hohen Mitarbeiter-Engagement ist die Bindung zum Arbeitgeber und zu den eigenen Aufgaben im Unternehmen von Interesse. Die Employee Experience setzt noch einen Schritt früher an. Im Rahmen dieses Konzepts stehen die Fragen im Vordergrund:

  • Wie lässt sich die Arbeitsatmosphäre verbessern?
  • Wie lassen sich Arbeitsprozesse vereinfachen?
  • Wie können Entwicklungspläne für Mitarbeiter aussehen?
  • Wie lässt sich durch Feedback die Wertschätzung besser zum Ausdruck bringen?

Eine optimierte (Digital) Employee Experience führt also im Idealfall zu einem höheren Engagement.

Human Ressources- Digital Employee Experience
Zufriedene Mitarbeiter - Talent Management

Was macht eine gute Employee Experience aus?

Eine gute Employee Experience erreicht derjenige, der sich in seine Mitarbeiter hineinversetzt. Entscheidend ist es, dass sich der Beschäftigte mit all seinen Aufgaben und während des gesamten Tagesablaufs wohlfühlt, auf Verständnis trifft und bei Bedarf Hilfe erhält. Dafür müssen Sie die Rolle und die Aufgaben des Mitarbeiters verstehen, doch auch Empathie spielt hier eine Rolle.

Der Mitarbeiter sollte stets das Gefühl haben, am richtigen Platz zu sein. Zu seinem Büroalltag sollten genügend erfreuliche Erlebnisse gehören, um ihn langfristig für seine Tätigkeit begeistern zu können. Vergegenwärtigen Sie sich, welche Berührungspunkte bestehen. Wann und in welchem Zusammenhang trifft der Mitarbeiter auf Arbeitskollegen, Kunden oder Vertreter aus dem Management? Wie sehen die Interaktionen aus, fühlt sich der Mitarbeiter in Prozesse integriert und verstanden? Erhält er ausreichend Feedback? Als Verantwortlicher sollten Sie sicherstellen, dass es Ihrem Mitarbeiter an nichts mangelt.

Für die Employee Experience sind jedoch nicht nur weiche Faktoren ausschlaggebend. So ist es zum Beispiel auch wichtig, ob eine ausreichend moderne Büroausstattung zur Verfügung steht. Der Mitarbeiter sollte mit Software arbeiten, die benutzerfreundlich ist und seine Produktivität steigert (mehr hierzu im nächsten Abschnitt).

Wie stark sich die einzelnen weichen und harten Faktoren auswirken, ist immer vom jeweiligen Mitarbeiter abhängig. Die Verantwortlichen in der HR müssen ein Gespür dafür entwickeln, wer was braucht, um eine positive Employee Experience zu erhalten.

Was macht eine gute Digital Employee Experience aus?

Mit der digitalen Transformation  steht oftmals die Technologie im Fokus und der wesentliche Faktor „Mitarbeiter“ wird dabei außer Acht gelassen. Doch Fakt ist, dass Unternehmen nur wachsen können, wenn sie es schaffen Menschen zu begeistern.

Passende Softwarelösungen und mit ihnen die Automatisierung und Digitalisierung von Prozessen spart Zeit. So können sich Ihre Mitarbeiter auf die wichtigen Dinge konzentrieren. Zudem tragen einfache und nutzerfreundliche digitale Lösungen zu einer Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit insgesamt bei.

Die eingesetzte IT und die genutzten Tools bzw. Softwarelösungen haben ebenfalls Einfluss auf das Erlebnis innerhalb des Jobs. Das digitale Arbeitserlebnis sollte immer positiv gestaltet werden. Um dies zu erreichen, müssen alle digitalen Kontaktpunkte der Mitarbeiter mit dem Unternehmen betrachtet werden. Daher ist es sinnvoll, zu hinterfragen, welche digitalen Tools überhaupt genutzt werden und ob sie zeitgemäß und effektiv entlang aller digitalen Kontaktpunkte eingesetzt werden.

Innovative IT-Lösungen, die sich nahtlos in die Prozesslandschaft integrieren lassen, sollten die Insellösungen in einzelnen Abteilungen ersetzen. Zudem optimieren ganzheitliche Lösungsansätze den Informationsfluss, was sich wiederum ebenfalls auf die Mitarbeiterzufriedenheit auswirkt.

Gerade bei der Digital Employee Experience führt eine enge Zusammenarbeit von IT-Abteilung und HR-Management zu den besten Ergebnissen.

Hierbei helfen Tools zur digitalen Kommunikation, gerade dann, wenn räumlich verteilt gearbeitet wird. Wichtig dabei ist, dass der Zugriff auf die genutzten Lösungen von überall aus und zu jeder Zeit problemlos möglich ist. Cloud-Lösungen werden deshalb nach und nach eine immer wichtigere Rolle im Unternehmen spielen.

Digitale Transformation und Employee Eyperience

„Mit der digitalen Transformation steht oftmals die Technologie im Fokus und der wesentliche Faktor „Mitarbeiter“ wird dabei außer Acht gelassen. Doch Fakt ist, dass Unternehmen nur wachsen können, wenn sie es schaffen Menschen zu begeistern.“

Diesen Einfluss hat die (Digital) Employee Experience auf die Mitarbeiterzufriedenheit und Mitarbeitergewinnung

Die Mitarbeiterzufriedenheit lässt sich als eine Art Gesamtkunstwerk verstehen. Zahlreiche Arbeitserlebnisse fließen zusammen und entscheiden darüber, ob der Mitarbeiter mit seinem Arbeitgeber und seiner Aufgabe glücklich ist oder nicht. Die Employee Experience wirkt sich somit nachhaltig auf die Mitarbeiterzufriedenheit aus.

Starken Einfluss hat die EX auf die Motivation der Belegschaft. Die Führungskräfte im Unternehmen tragen mit Maßnahmen in diesem Bereich zu einer höheren Zufriedenheit und einem gesteigerten Engagement bei, was sich direkt auf die Produktivität auswirkt. Macht ein Mitarbeiter positive Erfahrungen, ist er eher bereit, die anstehenden Aufgaben zu erfüllen und die gesteckten Ziele zu erreichen.

Eine wichtige Rolle spielt hierbei die Unternehmenskultur. Im Idealfall sollten sich die Ideen und Wünsche der Mitarbeiter in der Unternehmenskultur wiederfinden. Es darf nicht bei einer reinen Darstellung bleiben, das Unternehmen muss diese Kultur auch leben. Kritisch wirken sich in diesem Zusammenhang zum Beispiel gebrochene Versprechen vonseiten der HR oder der Führungskräfte aus. Sie stellen eine besonders negative Form von Erfahrung dar und verringern die Motivation. Das kann Wechseltendenzen erhöhen.

Wenn Sie in den Bereich der (Digital) Employee Experience investieren, belohnen Sie sich also auch selbst als Unternehmen. Denn zufriedene Mitarbeiter weisen eine geringere Wechselneigung auf, die Fluktuation sinkt. Einfluss hat die EX aber auch auf die Gewinnung neuer Mitarbeiter. Wenn die aktuelle Belegschaft von ihren positiven Erfahrungen im Betrieb berichtet, zum Beispiel auf Bewertungs-Portalen, kann das Bewerber inspirieren. Wenn Sie sich in der Personalgewinnung verbessern möchten, bietet die (Digital) Employee Experience daher einen wichtigen Ansatzpunkt.

Diese Strategien können Unternehmen für die Umsetzung einer gelungenen Employee Experience verfolgen

Die Strategien für die Umsetzung einer verbesserten Mitarbeitererfahrung sind so vielfältig wie die Unternehmenskulturen, die wir in der Praxis vorfinden. Einige Vorgehensweisen haben sich in diesem Zusammenhang bewährt und können als Orientierung für die Entwicklung einer eigenen Strategie dienen. Das sind einige Überlegungen, die Ihnen dabei helfen können:

  • Unternehmenskultur entwickeln: Hierzu gehören die Einstellung, die Praktiken und Werte eines Unternehmens. Welche Ziele Sie auch als Betrieb verfolgen und welche Prozesse dafür erforderlich sind: Ihre Führungskräfte sollten dafür sorgen, dass alles in einem angenehmen Arbeitsklima stattfindet. Es geht also nicht nur darum, wie Sie Ihre Ziele erreichen, sondern auch um die Erfahrungen, die Ihre Teams auf dem Weg zum Ziel sammeln. Die Weiterentwicklung der Unternehmenskultur ist daher wichtiger Bestandteil einer jeden Strategie.
  • EX priorisieren: Stellen Sie sicher, dass Ihre Führungskräfte der EX die nötige Aufmerksamkeit schenken. Alle Prozesse sind daraufhin zu überprüfen, ob sie zu einem positiven Gesamterlebnis beitragen oder nicht. Es sind alle Maßnahmen zu ergreifen, um Zufriedenheit und Engagement zu steigern. Stellen Sie klar, dass diese Aufgabe für Ihren Betrieb größte Relevanz besitzt.
  • Festlegung von Verantwortlichkeiten: Benennen Sie Personen, die eine bessere EX für Sie etablieren sollen. Diese Kräfte müssen über Eigenschaften wie hervorragende Menschenkenntnisse und Empathie verfügen. Sie müssen die Bereitschaft mitbringen, sich in den Arbeitsalltag der Beschäftigten hineinzuversetzen. Definieren Sie Ziele für die Erhöhung des Engagements, die Sie sich von der Arbeit dieser Verantwortlichen erhoffen.
  • Einsatz von Softwarewerkzeugen: Feedback ist einer der entscheidenden Faktoren für die Verbesserung der EX. Es ist aber nicht einfach, alle Prozesse zu überwachen und zu kontrollieren, ob Sie die gesteckten Ziele tatsächlich erreichen. Software-Tools können Ihnen hierbei helfen. Damit setzen Sie zum Beispiel offene Feedbacksysteme um. Auswertungen erfolgen auf automatisierte Weise. Damit fällt es der HR leichter, Trends rechtzeitig zu erkennen.
Digital Employee Experience
Engagierte Mitarbeiter

Fazit: Darum lohnt sich die planvolle Beschäftigung mit der (Digital) Employee Experience

Wer seine Ziele im Betrieb zuverlässig erreichen möchte, darf die EX nicht vernachlässigen. Denn die Produktivität der Teams hängt entscheidend von Faktoren wie der Zufriedenheit und dem Engagement ab. Die HR und die Führungskräfte müssen dieses Thema priorisieren und den Erfolg in diesem Bereich sicherstellen. Und das geht am einfachsten mit der Festlegung einer Strategie, die Sie danach konsequent verfolgen.

Der entscheidende Vorteil der Umsetzung entsprechender Maßnahmen besteht aus Sicht des Betriebs darin, dass Sie wichtige Wettbewerbsvorteile erhalten. Wenn es zunehmend schwerfällt, sich von den Angeboten der Mitbewerber zu differenzieren, können Sie Talente mit einer positiven (Digital) Employee Experience von sich begeistern und langfristig binden.

Datum


8.Juni 2022

Autor


Barbara Ofer | @rocon_gmbh

Artikel teilen


Ähnliche Artikel

, ,

Reisekostenabrechnung für Unternehmen

Digitale Reisekostenabrechnung für Unternehmen

Die richtige Erfassung und Abrechnung der Geschäftsausgaben spielt für jedes Unternehmen eine tragende Rolle. Ein sehr wichtiger Bereich ist hierbei die Reisekostenabrechnung. Doch wie genau lassen sich die Reisekosten im Rahmen Ihrer Dienstreise oder Auswärtstätigkeit auch korrekt abrechnen?

, ,

Was ist Managed Hosting

Managed Hosting bei rocon

Das Hosting umfasst Dienstleistungsangebote für die Bereitstellung von Inhalten im Internet. Bei der Managed Hosting-Variante überlassen Sie als Nutzer eine Vielzahl von Verwaltungsaufgaben dem Provider. Für den Betrieb Ihres Projekts hat das in der Praxis verschiedene Vorzüge.

, ,

IT Projektmanagement: So funktioniert die Umsetzung wirklich

IT Projektmanagement

Unsere Geschäftswelt wird immer digitaler, globalisierter, vernetzter und komplexer. Aus diesem Grund steigen auch die Anforderungen an das betriebliche IT Projektmanagement, das Unternehmen bei der Planung, Einführung und Umsetzung aufwändiger IT-Projekte helfen soll.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören

Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Erstberatung.

E-Mail

contact@rocon.info

Schreiben Sie uns per E-Mail – egal zu welcher Uhrzeit. Gerne auch über unser Kontaktformular.

Telefon

06131 488 425 10

Telefonisch erreichen Sie uns an Werktagen von 9 bis 17 Uhr. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

Vor Ort

5 Standorte

Treffen Sie uns persönlich in Mainz, Köln, Frankfurt a.M., Trier oder Stuttgart. Wir beraten Sie gerne auch persönlich.