Scannerlösung für Ihr Lager

Optimierte Lagerverwaltung mit rocon mobile Warehouse

Sie befinden sich hier:

Scannerlösung für SAP Business One

rocon mobile Warehouse – Lagerverwaltung perfekt organisiert

Stellen Sie sich vor, Sie könnten mit einer einzigen Lösung Ihre Lagerlogistik perfektionieren, den Versand optimieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit signifikant verbessern. Erfahren Sie, wie Sie Ihre Ziele mit der mobilen Lagerverwaltung rocon mobile Warehouse ganz einfach erreichen können.

Digitalisierung der Lagerlogistik

Diese Vorteile bietet eine Scannerlösung für Ihr Warehousemanagement:

rocon mobile Warehouse ist die vollständig in SAP Business One integrierte Lösung zur Optimierung Ihrer Lagerlogistik.

Mittels mobiler Handscanner werden Warenbuchungen über Barcodes direkt am Lagerplatz erfasst. Die Buchung im ERP-System erfolgt ohne Zwischenspeicherung in Echtzeit und kann mit weiteren Informationen verknüpft werden. Disponenten können somit live mitverfolgen, wie sich die Lagerbestände in SAP Business One verändern.

SAP Business One

Vorteile der mobilen Lagerverwaltung mit SAP:

  • Erleichterte Arbeitsprozesse für Lagermitarbeiter
  • Verkürzen der Laufwege
  • Zeiteinsparung durch Informationsaustausch zwischen Lager und allen weiteren Unternehmensbereichen in Echtzeit
  • Hohe Kundenzufriedenheit aufgrund reduzierter Fehlerquoten und schnellerer Auftragsbearbeitung
  • Exakte Daten zum Warenbestand und Lagerort

Manuelle Arbeitsschritte in der Versandabwicklung sind zeitaufwändig und fehleranfällig.  Packlisten werden ausgedruckt, manuell bearbeitet und anschließend wieder an die Buchhaltung zur Rechnungsstellung weitergegeben.

Steigt die Nachfrage plötzlich an, erreichen Sie schnell die Grenzen Ihrer Ressourcen, während Ihre Kunden zunehmend hohe Ansprüche an die Geschwindigkeit und Qualität der Auftragsverarbeitung und Lieferung haben.

Um konkurrenzfähig zu bleiben, ist eine effiziente und transparente Intralogistik notwendig. Diese gestalten Sie durch den Einsatz von Barcodes und mobilen Datenerfassungsgeräten (MDE).

David Aksoy
ellen wille – THE HAIR COMPANY

„Mit rocon Mobile Warehouse konnten wir unsere Prozesse im Lager und im Versand optimieren. Die Laufwege wurden signifikant verkürzt, sodass wir heute 30% mehr Bestellungen versenden, als noch vor der Implementierung der Lagerlösung.“

Funktionsübersicht zur Lagerlösung rocon mobile Warehouse:

Erfassen von Wareneingängen

Kommissionierung

Einzelne Posten bis hin zu Kommissionierlisten oder Retouren werden über WLAN auf die Barcode-Scanner übertragen und können von dort aus abgerufen werden. Die Lagermitarbeiter sehen, welche Positionen in welcher Anzahl zu kom­mis­si­o­nie­ren sind und auf welchen Lagerplätzen sich diese befinden. Nachdem alle Positionen erfasst wurden, können Begleitdokumente direkt vom Scanner an den Drucker gesendet werden.

Bestandsauskunft

Wie viele Artikel sind noch verfügbar und wo befinden sie sich? Die Scanner zeigen Ihnen immer die aktuellsten Informationen an.

Umlagerung

Buchen Sie Artikel schnell und mühelos von einem Lagerplatz auf einen anderen. Der neue Lagerplatz sowie der aktuelle Bestand werden sofort nach SAP Business One übernommen.

Erfassen von Warenausgängen

Versandabwicklung

Nach Erfassen der Artikel, kann das entsprechende Versandetikett direkt erzeugt werden. Bei Dokumentation des Warenausgangs wird der Kunde per E-Mail informiert und erhält gegebenenfalls eine Tracking-ID sowie die Lieferdaten. Gleichzeitig wird der Rechnungsausgang in der Buchhaltung angestoßen.

Lagerplatzauskunft

Welcher Artikel befindet sich am gewählten Lagerplatz? Scannen Sie den Lagerplatz einfach ein und behalten Sie somit immer den Überblick.

Inventur

Die Scannerlösung ermöglicht Ihnen, Mengen in Bezug zu Artikel und Lager schnell in die Zählliste von SAP Business One zu erfassen. Mit der Zählliste erstellen Sie ganz einfach die Inventurbuchung im ERP-System.

Kalkulieren Sie unverbindlich die Kosten für Ihr ERP-Projekt mit SAP Business One.

Anbindung von Versanddienstleistern mit rocon Connect2Logistics

Die Anbindung eines Versanddienstleisters an Ihr System mit rocon Connect2Logistics bietet Ihnen zusätzliches Optimierungspotential für einen reibungslosen Ablauf der nachgelagerten Logistikprozesse.

Addons und Erweiterungen für SAP Business One

icn_mistral

rocon Connect2Logistics

Intercompany

Intercompany Integration

Datenaustausch

EDI-Connector

icn_allowance

SAP Customer Checkout
Kassenlösung für SAP Business One

Webshopanbindung für SAP Business One

E-Commerce:
Webshopanbindung für SAP Business One

Big Data und Vernetzen

SAP HANA
für SAP Business One

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Vertrauen Sie uns Ihre Fragen an. Wie beraten Sie gerne und sorgen dafür, dass Ihr ERP-System genau zu Ihrem Unternehmen passt. Testen Sie unverbindlich die SAP Scannerlösung in Ihrem Lager.

Martin Blumenstein

Martin Blumenstein

06131 488 425 10

FAQ

Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zu Warehousemanagement-Systemen und Scannerlösungen übersichtlich für Sie zusammengestellt.

Ein Lagerverwaltungssystem oder Warehousemanagement ist eine Software zur Abbildung der Warenbewegungen im Unternehmen. Man unterscheidet zwei Arten von Lagerverwaltungsprogrammen:

  1. reine Lagerverwaltungssysteme (auch: Warehouse Management System)
  2. integrierte Suite-Systeme, bei denen die Lagerverwaltung in ein Warenwirtschaftssystem wie z.B. SAP Business One integriert ist

Alle Daten des Verkaufs (Aufträge, Lieferungen), Einkaufs (Bestellungen, Wareneingänge) sowie Materialentnahmen z.B. für die Fertigung werden automatisiert gesammelt, geordnet und übersichtlich dargestellt.

Welche Funktionen umfasst ein Lagerverwaltungssystem?

Moderne Lagerverwaltungssysteme sind modular aufgebaut. Die Kernfunktionen umfassen:

  • Lagerstruktur
  • Stammdatenverwaltung
  • Bestandsverwaltung
  • Transportverwaltung
  • Lagerinterne Prozesse (Umlagerung, Nachschub, Umbuchung, Inventur)
  • Wareneingang (Avisierung, Vereinnahmung, Dekonsolidierung, Qualitätsprüfung, Einlagerung)
  • Warenausgang (Auftragsverwaltung, Reservierung, Kommissionierung, Konsolidierung, Verpackung, Versand)

Die Kurzform MDE steht für mobile Datenerfassung. In der Industrie, dem Handel und der Logistik wird dieses Konzept erfolgreich zur Optimierung von Geschäftsprozessen eingesetzt. Insbesondere bei der Lagerverwaltung ist
der Einsatz von Terminals oder mobilen Handheld-Computern (z.B. Scanner) mittlerweile unerlässlich, um anfallende Daten digital zusammenzutragen. Ausgereifte Lagerverwaltungsprogramme bieten eine bereits integrierte mobile Datenerfassung an.

Die wichtigsten Vorteile der mobilen Datenerfassung im Lager:

  • Abbau von Medienbrüchen (Papierlose Prozesse)
  • Echtzeit Überblick über Artikelbestände und die Verfügbarkeit der Lagerplätze
  • Auf dem MDE-Gerät sind jederzeit Bestandsabfragen möglich, welche Artikel in welcher Menge an dem gescannten Lagerplatz vorhanden sind
  • Warenzu- und -abgänge werden im Lager von Anfang an mittels MDE-Gerät digital erfasst und an das Warenwirtschaftssystem übergeben. Alle Abteilungen haben jederzeit den gleichen Datenstand.

Lagerverwaltungssysteme sind in der Regel für alle Unternehmen zu empfehlen, die die Lagerung von Gütern (und deren Prozesse) abbilden müssen.

Sobald Produkte für einen gewissen Zeitraum eingelagert werden, können ohne Softwarelösung Ungenauigkeiten auftauchen. Durch Lagerverwaltungsprogramme werden Fehlerquellen reduziert und genaue Echt-Zeit-Lagerbestände können jederzeit abgerufen werden.

Vor allem für große, komplexe Lager ist ein Lagerverwaltungssystem unerlässlich. Artikelstellplätze werden schnell ausfindig gemacht, was zu einer Zeitersparnis und einer damit einhergehenden Effizienz- und Produktivitätssteigerung führt.

Durch die beschleunigten Prozesse kann auch der Kundenservice verbessert werden.
Unternehmen mit Online-Shops können durch ein Lagerverwaltungssystem einen schnellen, reibungslosen logistischen Ablauf garantieren. Durch den ständigen Datenabgleich werden Abweichungen zwischen vorrätigen Artikeln und der Anzeige im Online-Shop nahezu ausgeschlossen. Über eine entsprechende Schnittstelle ist der Online-Shop direkt an das Lagerverwaltungssystem gekoppelt.

Bei dieser Frage kann man nicht pauschal beantworten welche Kosten auf Sie zukommen werden, denn dies ist von verschiedenen Faktoren abhängig:

  1. vorhandene IT-Infrastruktur: Wird bereits Software im Unternehmen verwendet?
  2. Ausprägung: Wird eine komplexe oder eine einfache Lagerverwaltung benötigt?
  3. Funktionsumfang: Werden Zusatzmodule oder Barcode-Scanner benötigt?
  4. User-Anzahl: Wie viele Mitarbeiter werden mit der Software arbeiten?
  5. Eingewöhnungszeit: Wie gut werden Ihre Mitarbeiter in der Einführungsphase unterstützt?

Bevor Sie mit Ihrem Anbieter sprechen, legen Sie einen Budgetrahmen fest.

Lizenzen können im monatlichen Mietmodell, oder als Kauflizenz und Einmalzahlung erworben werden. Zusätzlich zu den Lizenzkosten werden Dienstleitung und Kosten für die Wartung fällig. Alle Kosten richten sich nach dem Projektumfang.

Die Vorteile einer Lagerverwaltung mit Barcodes und Scannern liegen auf der Hand: Artikel, Ladehilfsmittel wie Paletten, Regale und Fächer werden systematisch gekennzeichnet, Artikel mit dem Scanner schnell erfasst, Kommissionierabläufe beschleunigt und Auftragsdurchlaufzeiten verkürzt, die Verwaltung der Bestände ist weniger Fehleranfällig und es wird weniger Papier verbraucht. All diese Aspekte sorgen für enorme Kosteneinsparungen.

Es gibt 4 Voraussetzungen, um die enormen Vorteile von Barcodes und Scanner in der Lagerverwaltung nutzen zu können:

  • Hardware: Scanner / MDE-Geräten, WLAN und ggfls. Drucker,
  • Barcodes auf Etiketten/Schildern,
  • einen gut durchdachten (Lager-)Plan,
  • Software wie die Lagerverwaltungssoftware